17. FAEL Herbstseminar "Energiespeicher"

Erneuerbare Energien leisten einen wichtigen Beitrag zur Lösung des CO2-Problems, jedoch unterscheiden sich Angebot und Nachfrage oft. Mit anderen Worten, wir brauchen Energiespeicher, welche Tagesschwankungen einerseits und saisonale Schwankungen anderseits ausgleichen können. Immer mehr verteilte Energiequellen und -speicher, z.B. Klein-PV-Anlagen und Speicherseen wirken sich auf die Netzinfrastruktur aus. Unsere Referenten erläutern verschiedene Optionen zur Speicherung von Energie.

Programm:

17:30 Uhr
Begrüssung
Prof. Dr. Heinz Mathis, FAEL

17:35 Uhr
CircuBAT: ein Kreislaufmodell für Autobatterien in der Schweiz
Prof. Dr. Andrea Vezzini (Berner Fachhochschule)

18:00 Uhr
Brennstoffzellen: Warum und wofür?
Prof. Michael Höckel (Berner Fachhochschule)

18:25 Uhr
Netzstabilität und Überbrückung der Winterstromlücke
Dr. Jörg Spicker (Swissgrid)

18:50 Uhr
Aluminium Redox-Zyklen für die Produktion von Wärme und Strom
Dr. Michel Haller (Ostschweizer Fachhochschule)

19:15 Uhr
Thema
Referent

19:40 Uhr
Apéro


Covid-Zertifikat
Die Teilnahme am FAEL-Seminar ist nur mit einem gültigen Covid-Zertifikat möglich, das eine Impfung, eine Genesung oder ein aktuelles negatives Testergebnis bestätigt. Das Zertifikat (in Papierform oder digital) wird beim Eintritt zusammen mit einem amtlichen Ausweis (ID, Führerausweis) kontrolliert. Es gibt keine Möglichkeit, vor Ort einen Schnelltest durchzuführen. Bitte beachten Sie auch die beiliegenden Schutzmassnahmen der PH Zürich.

Heinz Mathisheinz.mathis@fael.ch
PH Zürich, LAA-G001
Lagerstrasse 2
Zürich
09.11.2022, 17.30 Uhr
09.11.2022, 19.30 Uhr
CHF 30,00
CHF 20,00