Swiss Engineering: vertritt die Interessen der Ingenieur/-innen und Architekt/-innen

Als grösster Fachverband der Schweiz setzen wir uns für Sie ein und engagieren uns in Projekten, Netzwerken und politischen Prozessen. Wir geben Ihnen eine Stimme und machen uns stark für Ihre Anliegen, sei es mit politischen Stellungnahmen oder durch die Vertretung in Gremien.

Haben Sie ein Netzwerk, das Sie trägt?

Als Mitglied von Swiss Engineering sind Sie Teil eines Netzwerks von rund 13 000 Ingenieuren sowie Architekten.

Wollen Sie sich mit Spezialisten aus Ihrem Fachgebiet austauschen?

In den meist überregional oder national ausgerichteten 27 Fachgruppen schliessen sich Ingenieure und Architekten aus demselben Berufsfeld zusammen.

Wollen Sie sich aktiv engagieren?

Als Mitglied in Kommissionen oder im Vorstand können Sie aktiv im Verband mitwirken und die Zukunft von Swiss Engineering mitgestalten.

Swiss Engineering STV

Das Berufliche Netzwerk der Ingenieurinnen, Ingenieure und Architektinnen, Architekten in der Schweiz

Informationen und Links betreffend
COVID-19

Hier finden Sie wichtige Informationen und Links zu aktuellen Massnahmen betreffend COVID-19:

Medienmitteilung (BAG) betreffend Lockerungsmassnahmen ab 22. Juni 2020

Weitere Informationen über das Coronavirus (BAG)

Aktuelle Verhaltens- und Hygieneregeln (BAG)

 

Informationen vom Bund für Unternehmerinnen und Unternehmer und Angestellte

  • Handbuch für betriebliche Vorbereitung auf Pandemie: Link
  • Regelung Arbeitsausfall wegen dem Corona Virus: Link
  • Kurzarbeitsentschädigung (für Unternehmerinnen und Unternehmer): Link
  • Bürgschaften für KMU: Link
  • Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz: Link
  •  Überbrückungskredite für Unternehmen: Link

Weitere nützliche Informationen für Mitglieder von Swiss Engineering

Positionspapier Klimawandel

Zeit zu handeln, mit Ingenieursinnovationen

Zur Medienmitteilung | Zum Positionspapier | Zu den Innovationslösungen

Interessiert ? Mitglied werden

angle-left Parlamentarier-Anlass zur «Schweizer Ingenieurskunst gegen den Klimawandel»
zurück zur Übersicht

Parlamentarier-Anlass zur «Schweizer Ingenieurskunst gegen den Klimawandel»

Im Hinblick auf die geplante Behandlung der Totalrevision des CO2-Gesetzes nach 2020 am 9. Juni 2020 hat Swiss Engineering am Mittwoch 03. Juni 2020 einen Parlamentarier-Anlass online durchgeführt. Dabei waren sich die Ratsmitglieder einig: Die innovativen Leistungen, wie die Beispiele des nachgerüsteten Mähers oder des Wärmeverbundes sind sehr interessant.

Ziel war die Vermittlung des Standpunktes vom Verband zum Thema Klimawandel mit zwei Beispielen der Schweizer Ingenieurskunst durch Mitglieder von Swiss Engineering und die Beantwortung der Fragestellungen rund um die CO2-Reduktion. Die teilnehmenden Politikerinnen und Politiker fühlten sich in ihrer Stossrichtung bei der Unterstützung des CO2-Gesetzes bestätigt. Die in der Präsentation aufgezeigte Stromlücke und 24 TWh (Energiestrategie Bund) wurde als mutig eingestuft. Allgemein wird aufgrund der Digitalisierung und der Substitution von nichterneuerbaren Energieträgern durch Strom mit einem Anstieg gerechnet. Der saisonalen Speicherung des Stroms müsste eine grössere Bedeutung beigemessen werden.

Die Online-Präsentation wurde referiert durch Prof. Dr. Roland Büchi, Dipl.El.-Ing.ETH/STV, Zentralvorstand Swiss Engineering STV, Gian Caduff, BSc FHO Maschinentechnik/STV, Inhaber OC Engineers GmbH, Philipp Grob, Dipl. Ing. HLK HTL/STV, Geschäftsführer, ennovatis Schweiz AG. Alexander Jäger, Generalsekretär von Swiss Engineering hat durch die Präsentation geleitet, welche durch Bruno Storni, 1. Vizepräsident Swiss Engineering STV und Nationalrat zusammengefasst und verdankt wurde.

 

Zum Positionspapier | Zu den Innovationsprojekten

Spannende Angebote!