Swiss Engineering: vertritt die Interessen der Ingenieur/-innen und Architekt/-innen

Als grösster Fachverband der Schweiz setzen wir uns für Sie ein und engagieren uns in Projekten, Netzwerken und politischen Prozessen. Wir geben Ihnen eine Stimme und machen uns stark für Ihre Anliegen, sei es mit politischen Stellungnahmen oder durch die Vertretung in Gremien.

Haben Sie ein Netzwerk, das Sie trägt?

Als Mitglied von Swiss Engineering sind Sie Teil eines Netzwerks von rund 13 000 Ingenieuren sowie Architekten.

Wollen Sie sich mit Spezialisten aus Ihrem Fachgebiet austauschen?

In den meist überregional oder national ausgerichteten 27 Fachgruppen schliessen sich Ingenieure und Architekten aus demselben Berufsfeld zusammen.

Wollen Sie sich aktiv engagieren?

Als Mitglied in Kommissionen oder im Vorstand können Sie aktiv im Verband mitwirken und die Zukunft von Swiss Engineering mitgestalten.

Swiss Engineering STV

Das Berufliche Netzwerk der Ingenieurinnen, Ingenieure und Architektinnen, Architekten in der Schweiz

Informationen und Links betreffend
COVID-19

Hier finden Sie wichtige Informationen und Links zu aktuellen Massnahmen betreffend COVID-19:

Medienmitteilung (BAG) betreffend Lockerungsmassnahmen ab 22. Juni 2020

Weitere Informationen über das Coronavirus (BAG)

Aktuelle Verhaltens- und Hygieneregeln (BAG)

 

Informationen vom Bund für Unternehmerinnen und Unternehmer und Angestellte

  • Handbuch für betriebliche Vorbereitung auf Pandemie: Link
  • Regelung Arbeitsausfall wegen dem Corona Virus: Link
  • Kurzarbeitsentschädigung (für Unternehmerinnen und Unternehmer): Link
  • Bürgschaften für KMU: Link
  • Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz: Link
  •  Überbrückungskredite für Unternehmen: Link

Weitere nützliche Informationen für Mitglieder von Swiss Engineering

Positionspapier Klimawandel

Zeit zu handeln, mit Ingenieursinnovationen

Zur Medienmitteilung | Zum Positionspapier | Zu den Innovationslösungen

Interessiert ? Mitglied werden

angle-left Hanspeter Keel wird neuer Professor für Produktentwicklung
zurück zur Übersicht

Hanspeter Keel wird neuer Professor für Produktentwicklung

Medienmitteilung, 23.04.2020 - Der Regierungsrat des Kantons St. Gallen hat Hanspeter Keel zum neuen Professor für Produktentwicklung und Konstruktion an der Fachhochschule Ost ernannt. Der 38-jährige tritt am 1. August die Nachfolge von Theodor Wüst am Institut für Produktentwicklung und Konstruktion (IPEK) an.

VorschauHanspeter Keel, Mitglied von Swiss Engineering STV, ist zurzeit Direktor für eine Business Unit im Bereich Innovation & Produkteentwicklung beim Ingenieurdienstleister Altran. Er gibt diese Funktion an Hein Harkema aus seinem Team ab.

Hanspeter Keel studierte Maschinenbau an der Fachhochschule Zürich und verfügt über ein Nachdiplom der ETH Zürich im Bereich Management und Technologie (MTEC). Ausserdem war er in Frankreich am INSEAD für strategische Forschung und Entwicklung.

Er begann seine Karriere 2006 bei Marenco Engineering in der Produktentwicklung und wechselte anschliessend zum internationalen Anlagenbauer ELEX. Dort übernahm er 2011 den Aufbau der katalytischen Entstickung für Zementwerke. Seit 2016 ist er für den Aufbau der Tätigkeiten des globalen Ingenieurdienstleisters in Zürich verantwortlich. In dieser Funktion war er entscheidend an der Entwicklung von neuen Produkten für namhafte Kunden aus der Deutschschweiz beteiligt. Sein Fokus liegt dabei im Rapid Prototyping kombiniert mit einer nachfolgenden Industrialisierungsphase nach Grundlagen des System Engineering.

 

 

Spannende Angebote!