Vernehmlassungsantwort

Stellungnahme von Swiss Engineering und der Fachgruppe Mobility zur Vereinfachung der Einführung von Tempo-30-Zonen und Spezialregelungen für Carpooling.

Wollen Sie sich mit Spezialisten aus Ihrem Fachgebiet austauschen?

In den meist überregional oder national ausgerichteten 27 Fachgruppen schliessen sich Ingenieur:innen und Architekt:innen aus demselben Berufsfeld zusammen.

Wollen Sie sich aktiv engagieren?

Als Mitglied in Kommissionen oder im Vorstand können Sie aktiv im Verband mitwirken und die Zukunft von Swiss Engineering mitgestalten.

Swiss Engineering – Ihr Berufsverband

Swiss Engineering stärkt, fördert und vernetzt


Swiss Engineering STV ist der bedeutendste Berufsverband der Ingenieur:innen
und Architekt:innen der Schweiz, mit über 11‘000 Mitgliedern aller Fachrichtungen,
Branchen, Tätigkeitsbereichen und Führungsstufen. 

Swiss Engineering...

…stärkt das Profil und das Image der technischen Berufe und unterstützt junge
    und erfahrene Ingenieur:innen und Architekt:innen in ihrer Laufbahn.

…fördert die Bildung dank dem weitreichenden Netzwerk, mit starker Stimme in 
    Wirtschaft, Politik und Gesellschaft.

…vernetzt die Ingenieur:innen und Architekt:innen und bietet technische und
    praktische Informationen und Austauschplattformen.

Interessiert ? Mitglied werden

angle-left Eine Karriere als Expertin oder Experte Swiss Engineering STV?
zurück zur Übersicht

Eine Karriere als Expertin oder Experte Swiss Engineering STV?

STZ, September 2022 - «Zertifizierte/r Experte oder Expertin Swiss Engineering STV» werden ist seit dem 2020 möglich und sehr gefragt. Die Expertenkammer bietet jährlich 3-4 Weiterbildungsangebote, bis heute haben sich rund 30 Ingenieur:innen weitergebildet. Welche Module es gibt und warum diese Weiterbildung so wichtig ist, führt Marco Tornarolli, Vizepräsident der Expertenkammer Swiss Engineering STV im Interview mit der Redaktion aus.

Warum hast du dich für eine Expertentätigkeit entschieden?
Weil die Herausforderungen, die man als Experte hat, einem auch in der täglichen Arbeit weiterhelfen. Die Expertenarbeit ist eine abwechslungsreiche und rechercheintensive Arbeit, bei der fortwährend dazugelernt werden kann. Immer wiederkehrende Arbeiten langweilen mich schnell, ich mag es abwechslungsreich.

Wie gestaltet sich das Weiterbildungsangebot für ein Swiss Engineering Mitglied?
Seit 2020 bietet die Expertenkammer fundierte Weiterbildungskurse von den Grundlagen der Expertentätigkeit bis hin zur oder zum akkreditierten Expert:in mit dem Titel «Zertifizierte/r Expert:in Swiss Engineering STV». Nach der ersten Stufe eines strengen Aufnahmeverfahrens und einem Einführungskurs, folgen drei Weiterbildungs-Module.

Was sind die Inhalte der Weiterbildung «gerichtliche/r Sachverständige/r»?
Im ersten Modul werden die Basiskenntnisse zum Erstellen von Expertisen und zu den rechtlichen Aspekten vermittelt. Dabei werden die Grundlagen für Privat-, Gericht- und Versicherungsgutachten gelegt. Auch werden Schiedsgutachten, die Mediation und einige andere in der Expertentätigkeit aufkommenden Themen behandelt. 

Und was sind die Inhalte der zweiten und dritten Module?
Im zweiten Modul werden die Grundvoraussetzungen zur Beauftragung bei Gerichtsexpertisen, die Prozesse und Abläufe bei Gerichten sowie die Spielregeln weitergegeben. Aus Erfahrung sind die komplexesten Gutachten zumeist bei Gericht angesiedelt. So ist es wichtig, die wesentlichen rechtlichen Grundlagen sowie Tipps und Tricks für Sachverständige zu kennen. Bei Gerichtsgutachten wird häufig die unterlegene «streitende Partei» versuchen, die Glaubwürdigkeit des Experten oder der Expertin zu mindern oder ihn resp. sie sogar auszumanövrieren. Damit wäre die Arbeit nichtig. Die Anforderung an ein schriftliches Gutachten bei Gericht ist häufig nicht zu vergleichen mit einem privatrechtlichen Bericht. Weitere Themen wie mögliche Stolpersteine während einem gerichtlichen Ortstermin, werden erst theoretisch dann mit praktischen Beispielen und Rollenspiele in Form eines Workshops gefestigt. Im dritten Modul liegt der Fokus auf einer Übungsexpertise und dem Abschluss zur Gerichtsexpertise.

Nach Abschluss der Kursreihe wird mit einem schriftlichen Prüfungsgutachten einer dreistündigen schriftlichen Prüfung und einer einstündigen mündlichen Prüfung eine Zertifizierung ermöglicht, die als Basis für eine Zertifizierung nach ISO EN17024 dient. 

Ist das Zertifikat in der Schweiz anerkannt?
Die Expertenkammer hat sehr strenge Aufnahmekriterien und Prüfungsbedingungen. Damit wird den Absolvent:innen der drei Module zur oder zum «zertifizierte/r Expert:in Swiss Engineering STV» eine fundierte und auf höchstem Niveau gebotene Expertentätigkeit ermöglicht. Mit 110 Expert:innen zählt die Expertenkammer von Swiss Engineering zu einer der grössten Expertenverbände in der Schweiz im Engineering. 

Wem empfiehlst du die Weiterbildung zum oder zur Expert:in?
Wer eine gute Portion Interesse, Neugier und Kreativität besitzt, hat die besten Voraussetzungen Expert:in zu werden. Zudem sollte man bereit sein, sich stets fachlich weiterzubilden, sei es durch Broschüren, Seminare, Kurse oder Kongresse. 

Weitere Informationen unter www.swissengineering.ch/expertenkammer

Interview: Uschi Roth
Bildquellen: Marco Tornarolli
Artikel aus der STZ: Ausgabe September 2022

Weitere Artikel aus der STZ
Die polytechnische Fachzeitschrift SWISS ENGINEERING STZ und das französischsprachige Pendant SWISS ENGINEERING RTS erscheinen zehn Mal jährlich. Das Magazin berichtet über Entwicklungen in der Branche, zeigt Trends auf und gibt Einblick in die Aktivitäten des Berufsverbands. Mitglieder erhalten die Fachzeitschrift samt Spezialausgaben Bau & Architektur, Automation, Energie, Maschinen und Bahntechnik in der Schweiz kostenlos nach Hause geliefert.
Hier finden Sie eine Auswahl an weiteren Artikeln