16. FAEL Herbstseminar "Künstliche Intelligenz"

Künstliche Intelligenz ist kein neues Thema. Viele Strukturen von künstlichen neuronalen Netzen stammen aus den 80er Jahren. Interessanterweise wurde diese Phase rückwirkend als Renaissance bezeichnet, weil die erste Konferenz zum Thema "Artificial Intelligence" bereits 1956 stattfand. Das jetzige Aufflammen ist also sozusagen die dritte Welle. Ein entscheidender Meilenstein waren dabei die sog. "Convolutional Neural Networks" vor etwa 10 Jahren. Ausserdem erlauben grosse Netzwerke mit riesigen Datensätzen heutzutage ein sehr umfangreiches Training entsprechender Algorithmen. Dabei erstrecken sich die Einsatzgebiete auf eigentlich alle Wissenschaftbereiche. An unserem Herbstseminar werden ausgewiesene Experten die Chancen und Risiken der künstlichen Intelligenz aufzeigen.

Programm:

17:30 Uhr
Begrüssung
Prof. Dr. Heinz Mathis, FAEL

17:35 Uhr
Wie funktioniert ein neuronales Netzwerk?
Prof. Dr. Guido Schuster, ICAI, OST

18:40 Uhr
KI in der Augendiagnostik
Prof. Dr. Raphael Sznitman, AIMI, Uni Bern

19:05 Uhr
Materialintelligenz und Infrastrukturrobotik
Prof. Dr. Mirko Kovac, EMPA / Imperial College London

19:30 Uhr
Apéro


Covid-Zertifikat
Die Teilnahme am FAEL-Seminar ist nur mit einem gültigen Covid-Zertifikat möglich, das eine Impfung, eine Genesung oder ein aktuelles negatives Testergebnis bestätigt. Das Zertifikat (in Papierform oder digital) wird beim Eintritt zusammen mit einem amtlichen Ausweis (ID, Führerausweis) kontrolliert. Es gibt keine Möglichkeit, vor Ort einen Schnelltest durchzuführen. Bitte beachten Sie auch die beiliegenden Schutzmassnahmen der PH Zürich.

Heinz Mathisheinz.mathis@fael.ch
PH Zürich, Raum LAA-G001
Lagerstrasse 2
Zürich
03.11.2021, 17.30 Uhr
03.11.2021, 19.30 Uhr
CHF 30,00
CHF 20,00