News

angle-left Diplomfeier MAS Energieingenieur Gebäude - Preisübergabe Swiss Engineering Award
zurück zur Übersicht

Diplomfeier MAS Energieingenieur Gebäude - Preisübergabe Swiss Engineering Award

13.06.2019 – Im Rahmen der Diplomfeier für den «MAS Energieingenieur Gebäude» verlieh Swiss Engineering den «Swiss Engineering Award». Luzia Lüssi wurde für ihre Masterarbeit gewürdigt. Das berufsbegleitende Nachdiplomstudium MAS Energieingenieur hat zum Ziel, dem Mangel an Fachkräften im Bereich Gebäude und Energie entgegenzuwirken.
Diplomfeier MAS Energieingenieur Gebäude: Preisübergabe durch Daniel Löhr, Vertreter von Swiss Engineering

Im Rahmen der Diplomfeier für den «MAS Energieingenieur Gebäude» konnte Swiss Engineering den «Swiss Engineering Award» für herausragende Abschlussarbeiten verleihen. Der «Swiss Engineering Award» wird an den Fachhochschulen für ausserordentliche Abschlussarbeiten vergeben und ist mit jeweils CHF 500.- dotiert. In diesem Jahr konnte Luzia Lüssi die Jury von Swiss Engineering überzeugen. Ihre Masterarbeit zum Thema «Bauphasenabgestimmte Lebenszykluskostenbetrachtung. Das "LzK Factsheet" als qualitative Optimierungsgrundlage» wurde von den Bewertern mit einem A (hervorragend) bewertet.

Die Jury von Swiss Engineering kam zum Schluss, dass Luzia Lüssi ein sehr aktuelles Thema fundiert und sorgfältig analysiert hat. In ihrer Arbeit werden bestehende Instrumente mit einem selbst entwickelten, interessanten und praxisrelevanten Instrument (LzK Factsheet) ergänzt. Dieses hat grosses Potenzial für eine Weiterentwicklung, Praxisanwendungen im Kt. Zürich und Multiplizierbarkeit in weiteren Institutionen.

Daniel Löhr, Vertreter von Swiss Engineering und Präsident der Fachgruppe Karriere & Kommunikation, durfte Luzia Lüssi den Preis mit Freude übergeben.

Fast die Hälfte des schweizerischen Energiebedarfs entsteht im Gebäudebereich. Trotzdem fehlen gerade in diesem Bereich der Energie und Gebäudehülle/-technik qualifizierte Fachleute. Um die Schweizerische Energie- und Klimapolitik in den nächsten Jahren konkret umzusetzen, braucht es deshalb zusätzliche motivierte und geschulte Fachkräfte.

Daher bietet die Hochschule Luzern in Zusammenarbeit mit Bund, SIA sowie weiteren Hochschulen und Fachverbänden das Programm Passerelle zum «Energieingenieur Gebäude» an. Mit diesem Programm sollen branchenfremde Fachkräfte zum Energieingenieur Gebäude umgeschult werden und so mithelfen, die kostbaren Energie-Ressourcen zu schonen. Das Ziel ist es, damit den grossen Bedarf an Fachpersonen im Bereich Gebäude und Energie decken zu können. In diesem Jahr konnten elf Absolventinnen und Absolventen ihre Diplome als «MAS Energieingenieur Gebäude» empfangen.

Gruppenfoto der Absolventinnen und Absolventen mit Vertretern der Hochschule und den Preissponsoren