Jahresbericht

Wir berichten – Jahr für Jahr

Jedes Jahr erstellt Swiss Engineering einen Bericht. Informationen zur Verbandspolitik, zum Verbandsgeschehen, zur finanziellen Situation, zum Mitgliederbestand und weitere Fakten – transparente Kommunikation kompakt und übersichtlich.

 

Jahresbericht 2020

..."Es gibt mehrere Stellhebel, die wir nutzen können. Der erste ist die Einflussnahme auf die Gesetzgebung. Als grosser Berufsverband nehmen wir laufend an Vernehmlassungen auf nationaler und kantonaler Ebene teil. Wir kooperieren mit anderen Wirtschaftsverbänden, um unsere Durchsetzungskraft zu erhöhen. Die Unterstützung sachpolitischer Kampagnen vermeiden wir nach Möglichkeit.

Der zweite Hebel sind Technologie und Innovation. Technische Innovationen liefern einen erheblichen Beitrag zur Senkung der Umweltlasten. Denken Sie nur an den Ersatz von FCKW, an den Abgaskatalysator oder an Wärmepumpen. Viele unserer Mitglieder leisten mit ihrer täglichen Arbeit in Technologiefirmen einen grossen Beitrag zu künftigen Innovationen. Swiss Engineering fördert und anerkennt Ideen mit dem Swiss Engineering Award oder mit der Goldenen Turbine.

Und der dritte Hebel sind die Aktivitäten und Anlässe unseres Verbandes. Die UTE und die IFK EMU sensibilisieren die Bevölkerung, regen zum Denken an und werfen Lösungsansätze zu technologischen Themen in die öffentliche Diskussion ein. Am jährlichen Anlass «Tage der Technik» fokussieren wir auf aktuelle Themen wie Smarte Mobilität, Energie, Digitalisierung oder nachhaltiges Bauen.

Durch Positionspapiere fördern wir die öffentliche Meinungsbildung. In den vergangenen Jahren waren wir im Bereich Energie aktiv. 2020 haben wir ein Klimapapier veröffentlicht, das weitherum zur Kenntnis genommen wurde. Weitere Papiere werden folgen."...

Beat Dobmann, Zentralpräsident Swiss Engineering STV

 

Zum Online-Jahresbericht 2020


Ältere Berichte finden Sie im Archiv.