Revue RTS

Le magazine spécialisé Swiss Engineering RTS

Restez au fait de l’actualité. La revue spécialisée polytechnique SWISS ENGINEERING STZ et son pendant francophone SWISS ENGINEERING RTS paraissent dix fois par an. Le magazine propose un rapport sur les développements de la branche, montre les tendances et offre un aperçu des activités de l’association professionnelle. Les membres reçoivent le magazine spécialisé et le numéro spécial Énergie gratuitement à domicile en Suisse.

Let's MINT together

Fachkräftemangel - ein viel diskutiertes Thema. Wieso sind die Vielfalt an MINT-Fördermassnahmen nicht genügend um die Neugier auf naturwissenschaftliche Sachverhalte zu wecken?

Erfahren Sie mehr

Zukunft bauen: Das Engagement in die Bildung

Für die Ingenieure und Architekten herausfordernd wie interessant sind die Schnittstellen zur Digitalisierung und der Energiestrategie. Swiss Engineering fördert deshalb den Nachwuchs der Fachkräfte.

Erfahren Sie mehr

Für Mensch und Technik: GV der Sektion Thurgau

Die Maschinenbauingenieure Ruedi Graf und Michael Keller verstärken neu den Vorstand von Swiss Engineering Thurgau.

Mehr Informationen zur Sektion Thurgau

Erfahren Sie mehr

"Wir entwickeln eine neue Form der Kernenergie"

Interview mit Nuklearphysiker Federico Carminati, der das Unternehmen Transmutex gemeinsam mit Franklin Servan-Schreiber gegründet hat.

Erfahren Sie mehr

Alter Wein in neuen Schläuchen?

In der Schweiz ist der Atomausstieg beschlossene Sache, doch viele andere Länder setzen mehr denn je auf die Kernenergie.Die Hoffnungen der Branche ruhen auf kleinen modularen Reaktoren.

Erfahren Sie mehr

Aus der virtuellen Realität ins Metaverse

Computer- und Internetkonzerne wie Microsoft und Meta arbeiten am «nächsten grossen Ding»: dem Metaverse, einer Welt, in der physische und virtuelle Realität zusammenwachsen.

Erfahren Sie mehr

Tüfteln am Transportsystem der Zukunft

In einem ehemaligen Hangar am Flugplatz Dübendorf bauen Studentinnen und Studenten einen «Pod» für die European Hyperloop Week.

Erfahren Sie mehr

Die industrielle Revolution im Weltall

Schnelles Internet, überall auf der Welt und zu erschwinglichen Kosten. Um das Ziel zu erreichen, erfindet sich die Raumfahrtindustrie von Grund auf neu.

Erfahren Sie mehr

Das teuerste Fernrohr der Welt

Rund zehn Milliarden Dollar hat es gekostet: Am ersten Weihnachtstag des vergangenen Jahres startete das James Webb Space Telescope.

Erfahren Sie mehr

Vernehmlassungs-
antwort

Stellungnahme von Swiss Engineering und der Fachgruppe Mobility zur Vereinfachung der Einführung von Tempo-30-Zonen und Spezialregelungen für Carpooling.

Erfahren Sie mehr

Ce que vous devez savoir sur la 5G (II)

Les nouvelles technologies sont une source de progrès et d'évolution pour l'humanité. 

Plus d'information

Erste Klasse aufs Jungfraujoch

Seit etwas mehr als einem Jahr ist der Eiger-Express, die teuerste Seilbahn der Alpen, im Betrieb.

Erfahren Sie mehr

Photovoltaik ausbauen statt Panik schieben

Die Frage der Versorgungssicherheit steht im Zentrum der 20. Nationalen Photovoltaik Tagung vom 29. und 30. März 2022. Eines ist klar: Die Photovoltaik muss massiv ausgebaut werden. 

Erfahren Sie mehr

En peu plus d'engagements, s'il vous plaît !

Comment chacun peut-il contribuer à améliorer la proportion de femmes dans les disciplines MINT ?

Plus d'information

Mais, où sont les filles ?

Les femmes ingénieurs sont encore rares dans les entreprises suisses. Comment la Suisse acquiert la réputation de pays le plus hostile aux familles d'Europe.

Plus d'information

« Mon coeur a toujours battu pour Swiss Engineering »

Ingénieure en électrotechnique, Ursula Baour, 57 ans et originaire d’Ostermundigen, a changé de profession pour devenir photographe professionnelle.

Plus d'information

Die Revolution die auf sich warten
lässt

Während Roboter in der Industrieproduktion längst zum Alltag gehören, sind sie auf Baustellen noch Exoten. Die Bauindustrie tut sich noch schwer mit der Automatisierung.

Erfahren Sie mehr

Synthetische Treibstoffe sauber verbrennen

Die Energieumwandlung mittels Verbrennung wird auch in der künftigen Energieversorgung ihren Platz haben. An einer Fachtagung an der ETH Zürich wurde die schadstoffarme und effiziente Verbrennung diskutiert.

Erfahren Sie mehr

Facteurs de réussite pour la recherche d'emploi

Le chasseur de têtes et coach Andreas Koch révèle les cinq facteurs de réussite les plus importants pour une recherche d'emploi ou une réorientation professionnelle lors de l'événement d'impulsion de la trilogie "Tool-Set" des ingénieurs industriels.

Plus d'information

Reparieren statt wegwerfen

Viele Produkte werden mit "eingebautem Verfallsdatum" für die zeitlich begrenzte Nutzung hergestellt. Eine Reparatur ist nicht vorgesehen und liegt auch nicht im Interesse der Hersteller.

Erfahren Sie mehr

Wachstumsgrenzen überwinden

In der Schweiz wie auch in anderen Industrieländern begreift man die Abkehr vom linearen Wirtschaften hin zur Kreislaufwirtschaft zunehmend als Chance.

Erfahren sie mehr

Industrielle Adsorptionsprozesse

Um unnötig hohen Material- und Energieverbrauch zu vermeiden hat ein Forschungsteam der Hochschule Luzern ein Modell und einen zugehörigen Leitfaden entwickelt.

Erfahren sie mehr

Energiequelle mit Risikofaktor

Die Wärme im Inneren der Erde könnte uns dauerhaft mit Energie versorgen und im Verbund mit regenerativen Energiquellen fossile Brennstoffe überflüssig machen. Doch die Geothermie birgt Risiken und ist deshalb umstritten.

Erfahren sie mehr

Geothermiemarkt in der Schweiz

Im Interview mit Swiss Engineering RTS/STZ wirft die Präsidentin des Dachverbands Geothermie Schweiz, Nathalie Andenmatten Berthoud, einen Blick auf die Lage der Geothermie in der Schweiz.

Erfahren sie mehr

Die Reduktion der CO2-Emission

Wir Ingenieure haben nicht nur Antworten für die Reduktion der Brennstoffe bereit, sondern auch für diejenige der Treibstoffe.

Erfahren Sie mehr

ETES: Brücke von Energiesystemen

39 % der globalen CO2-Emissionen sind auf Heizungen oder Kühlungen zurückzuführen. Eine technische Lösung muss in Betracht gezogen werden: ETES.

Erfahren Sie mehr

Der Stoff aus dem die Träume sind

Graphen gilt als Wundermaterial der Zukunft. Die Liste der möglichen Anwendungen ist beinahe  endlos. Doch die Herstellung ist bisher schwierig und teuer.

Erfahren Sie mehr

Big Solar: Wie der Ausbau gelingt

34 TWh Solarenergie bis 2050 – so das Ziel der Energieperspektiven 2050+ des Bundes. Welche Anreize braucht es?

Erfahren Sie mehr

Die Erfindung der Zukunft

Wie wird die Welt aussehen, in der wir morgen leben? Futurologen identifizieren gesellschaftliche und technologische Trends.

Erfahren Sie mehr

Smart City Basel: Der Weg, Teil des Ziels

Anlässlich des «Engineers’ Day» am 4. März referierte Lukas Ott, Leiter Kantons- und Stadtentwicklung des Kantons Basel-Stadt, zum Thema Smart City Basel.

Erfahren Sie mehr

 

 

Raus aus dem Elfenbeinturm

Findet das Know-how der Schweizer Hochschulen den Weg aus dem Elfenbeinturm der Wissenschaft in die Unternehmen?

Erfahren Sie mehr

 

 

CO2-Gesetz: Chance für Ingenieure

Beitrag von Carsten Bopp, CEO der Pini Group und Päsident von Swisscleantech zum CO2-Gesetz.

Erfahren Sie mehr

 

 

Der Wettlauf zum nützlichen Quantencomputer

Das Rennen zum ersten brauchbaren Quantencomputer könnte noch Jahrzehnte dauern - oder auch nur ein paar Jahre. Wie weit es genau noch zum Ziel ist, weiss niemand.

Erfahren Sie mehr

 

 

Interview mit Forscherin Heike Riel

Die heutigen Quantencomputer stecken noch in den Kinderschuhen. Das dürfte sich bald ändern: der aktuelle Stand und die Fortschritte bei den Quantencomputern.

Erfahren Sie mehr

Vom Notruf zur Maskenmaschine

In Rekordzeit hat die Prodema Engineering AG Spezialmaschinen zur Herstellung von FFP Masken entwickelt.

Erfahren Sie mehr

 

 

Sortir plus forte de la crise ?

 

La crise de Corona offre également des opportunités - avec les bonnes mesures, nous sortirons plus forts de la crise.

Plus d'information

Wie Russ auf die Welt kommt

Russpartikel sind das Ergebnis einer Verbrennung. In einem vom BFE unterstützten Forschungsprojekt haben Chemiker am Paul-Scherrer-Institut mit Hilfe der Synchroton-Lichtquelle Schweiz die ersten Stufen dieses Prozesses untersucht.

Erfahren Sie mehr

 

Cybathlon im Lockdown-Modus

51 Teams aus 20 Ländern traten bei der Cybathlon 2020 Global Edition gegeneinander an. Mit am Start waren zehn Teams aus der Schweiz.

Erfahren Sie mehr

 

Magnetschwebebahn reloaded

«Lösungen, die technisch überzeugen und gestalterisch faszinieren.» - Wie die Ingenieus AG in nur drei Jahren mit 12 Mitarbeitern grosse Teile eines Magnetzugs entwickelt hat.

Lesen Sie mehr

 

Erneuerbarer Wasserstoff ahoi!

R4W, der Solarkatamaran der Race for Water Foundation, kommt bis zu sechs Tage lang ohne Sonnenschien voran. Wie das? In einem Pilotprojekt, unterstützt vom BFE, hat die Swiss Hydrogen SA den Katamaran mit einem Wasserstoff-Speichersystem ausgestattet. «Wir haben gezeigt, wie unter den Gegebenheiten eines hochseetüchtigen Boots eine autarke Produktions-, Speicher- und Umwandlungsplattform für grüne Energie zuverlässig arbeitet», sagt Alexandre Closset.

Lesen Sie mehr

 

Turboverdichter für neue Mobilitäts-Form

STZ, Oktober 2020 - Nachhaltige Antriebssysteme sind eine der grossen Herausforderungen bei der Neugestaltung der Schweizer Energieversorgung. Zu der Vielzahl technischer Fragestellungen gehört die Entwicklung kompakter Turboverdichter, die zum Beispiel in Wasserstoff-betriebenen Elektro-LKW eine Rolle spielen. Die Firma Celeroton hat Produkte für den jungen Markt entwickelt.

Lesen Sie den ganzen Artikel im Mitgliederbereich

 

Kreislaufverbund-systeme

Mit komplexen Hochleistungs-Kreislaufverbundsystemen erzielt die Konvekta AG seit vielen Jahren eine hohe Energieeffizienz und tiefere Lebenszykluskosten.

Lesen Sie mehr

 

Recyclage des batteries

Comment le fabricant de véhicules électriques Kyburz est parvenu à un système de recyclage des batteries innovant grâce au travail de pionnier d'Olivier Groux.

En savoir plus 

Life Science und Engineering

Die Schweiz gehört zu den führenden Industrie- und Forschungsstandorten im Bereich der Life Sciences und verfügt über ein erstklassiges Bildungsangebot in Pharma-, Umwelt-, Chemie-, Bio- und Medizintechnik. 

Lesen Sie mehr 

 

Nachhaltige Energieversorgung

Zwei Holzkessel mit einer Leistung von 3600 kW und die Nutzung der Lengnauer Industrie-Abwärme durch einen Wärmeverbund sollen ab 10. Oktober 2020 rund eine Mllion Tonnen COpro Jahr einsparen.

Lesen Sie mehr

 

Rundschleifen neu gedacht

STZ, Oktober 2020 - Die OMNIA G-300 ist eine neuartige Rundschleifmaschine, die es mit den genausten Rundschleifmaschinen am Markt aufnimmt. Wie es möglich ist, mit der leichtgewichtigen Rundschleifmaschine 1 T CO2 einzusparen und der Kunde Achsen, Spindeln oder Schaltschrank selbst tauschen kann, verrät Florian Hänni, geschäftsführender Gesellschafter bei G-Elements.

Lesen Sie mehr

 

Expansion de la 5 G :
Le réseau vide

STZ octobre 2020 - Que manque-t-il pour remplir de données les nouveaux réseaux 5G et aider la technologie à gagner en crédibilité ?

Réponses dans cet article

 

NASA-Mission mit Schweizer Motoren

STZ, September 2020 - Die NASA hat am 30. Juli ihren Roboter Perseverance zum Mars geschickt. Er soll nach Spuren von Leben suchen und Bodenproben sammeln, die später auf der Erde analysiert werden. Im Gepäck hat er zudem einen Helikopter, der erstmals Flüge auf dem Roten Planeten durchführen wird. Mit an Bord sind auch Präzisionsmotoren von Maxon aus Sachseln.

Lesen Sie mehr

 

Leichtbaukonstruktion einer Druckgussform

STZ, September 2020 - Druckgussbauteile benötigen entsprechende Druckgusswerkzeuge. Ein solches Werkzeug hat die ZHAW mithilfe computergestützter Topologieoptimierung neu gestaltet, denn die Anforderungen steigen stetig.

Lesen Sie mehr

 

Die Pflanze als Individuum

STZ, Juli/August 2020 - Auf der Swiss Future Farm im thurgauischen Tänikon erproben Experten Zukunftstechnologien für die Landwirtschaft. Das «Smart Farming» soll helfen, Ackerbau und Tierzucht effizienter und nachhaltiger zu machen.

Lesen Sie mehr

 

Saubere Primärenergie

STZ, Juli/August 2020 - Wie kann der Strassenverkehr klimaneutral werden? Gehört dem Elektroantrieb die automobile Zukunft allein, oder werden auch Verbrennungsmotoren eine Rolle spielen? Darüber sprach Swiss Engineering STZ mit zwei Professoren der Berner Fachhochschule BFH: Andrea Vezzini leitet das BFH-Zentrum Energiespeicherung, Danilo Engelmann ist für das Labor für Antriebssysteme und Emissionen verantwortlich.

Lesen Sie mehr

 

Die eierlegende Wollmilchsau

STZ, Mai 2020 - Was bringt die Digitalisierung für den Berufsstand der Ingenieure? Mit dieser Frage befasst sich die Swiss Engineering STZ im Rahmen einer Interviewserie mit Vertretern unterschiedlicher Fachgruppen. Den Auftakt macht Dino Causevic, Präsident der Fachgruppe «Young Swiss Engineers».

Lesen Sie mehr

Fliegen mit Frittenfett

STZ, Mai 2020 - Viel zu schwer und nicht haltbar genug: Batterien wie jene in Elektroautos dürften für Flugzeuge in absehbarer Zeit keine sinnvolle Energiequelle sein - zumindest nicht für Langstreckenflüge. Die Forschungsbemühungen konzentrieren sich deshalb auf energieeffizientere konventionelle Triebwerke und auf nachhaltige Flugzeugtriebstoffe.

Lesen Sie mehr

Senkrechtstarter mit Hybridantrieb

STZ, Mai 2020 - Für kaum ein Fluggerät dürfte der Begriff «Hybrid» passender sein als für den aEro 3, den das Walliser Start-up Dufour Aerospace derzeit entwickelt: Der aEro 3 ist ein Flugzeug und Helikopter zugleich. Angetrieben wird er teils mit Batteriestrom, teils mit einer Helikopterturbine.

Lesen Sie den ganzen Artikel im Mitgliederbereich

Annonceurs :

S’abonner, passer une annonce ou rédiger un article spécialisé ?

Souhaitez-vous passer une annonce dans le magazine spécialisé SWISS ENGINEERING RTS ou rédiger un article? La régie publicitaire ou la rédaction vous renseigneront volontiers.

Également sous forme d’application pour les tablettes et les smartphones

Conviviale, mobile en déplacement et aussi à l'étranger, l’application de SWISS ENGINEERING RTS vous informe. Elle est disponible au téléchargement sur l’iTunes Store, sur Google Play Store et sur Amazon. Bien entendu, toutes les éditions spéciales sont également disponibles en ligne. Les membres de l’association et les abonnés téléchargent gratuitement les magazines. Il est également possible d’acheter des numéros à l’unité ou de souscrire à un abonnement en ligne.